Allerheiligen Striezel

Es ist ein alter österreichischer Brauch und lässt sich noch aus dem Heidentum ableiten. Damals wurden Speisen an die Gräber der Verstorbenen gebracht. In früheren Zeiten und auch heute noch, ziehen die Kinder von Haus zu Haus und sammeln Striezeln von Taufpaten, Nachbarn und Großeltern. Um sich auf den Ansturm der Kinder zu rüsten, könnt ihr die entsprechende österreichische Antwort vorbereiten.

Zutaten:
1kg Mehl
1 Päckchen Germ
400ml Milch
150g Butter
150g Zucker
2 Eier
Salz
Zitronenschale
Rum
1 Ei zum Bestreichen
Hagelzucker zum Bestreuen

Zuerst wird die Milch erwärmt und die Butter, Salz und Zucker darin gelöst. In einem Topf das Mehl mit der zerbröselten Germ vermischen. Alle Zutaten miteinander vermischen und zu einem glatten Teig kneten. Nun ist Warten angesagt – den Teig rasten lassen bis er das doppelte Volumen erreicht hat.
Den Teig in ca.80g Portionen zerteilen. Die Teigstücke flach drücken und anschließend die Hand zu einer Kralle formen. In der entstehenden Handgrube werden die Teiglinge zu schönen glatten Ballen geschliffen (mit kreisenden Bewegungen auf der Arbeitsfläche gleiten lassen). Hier sollte kein Mehl auf der Arbeitsfläche liegen, das erschwert nämlich zusätzlich!
Nun sollten die Teigstücke wieder ca. 30 Minuten rasten.Nach dem Rasten die runden „Knödel“ flach drücken. Dann von Oben und von Unten einschlagen, wieder flach drücken und zu einer langen Wurst rollen.
Jetzt kann der Zopf geflochten werden. Man kann ganz normal 3 Stränge nehmen oder kunstvoll bis zu 8! Wir haben uns für einen 6er Zopf entschieden. Hierfür werden 6 Stränge nebeneinander platziert, wobei sie sich an dem oberen Ende berühren und zB durch ein Glas zusammengehalten werden.  Für die verschieden Striezelflechtmethoden gibt es unzählige Youtubevideos.

Sind die Zöpfe fertig, werden sie auf einem Backblech platziert und mit Wasser besprüht. Wieder ca. 30 Min rasten lassen damit sie noch einmal ein bisschen aufgehen. Backrohr vorheizen. Mit einem geschlagenen Ei den Striezel bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.
Ins vorgewärmte Backrohr den Striezel bei ca. 180 Grad für 35 Minuten backen bis er schön goldgelb ist.