Weinblatttorte

Wir hatten Gusto auf ein bisschen Sommerurlaubsfeeling im kalten Winter! Mit diesem Gericht entkommt man dem grauen Wien und fühlt sich wie in einem gemütlichen Lokal in Tel Aviv.

Zutaten:
Weinblätter (eingelegt in Salzlake)
Faschiertes (0,5 kg für 2 Personen)
Rosinen (eine Hand voll)
2 Eier
1 Zwiebel
1 Zitrone
2 Knoblauchzehen
1 EL Pigment
1 TL Sumak (optional)
1 Chilischote oder 1/2 TL Chilipulver
Salz, Pfeffer
Olivenöl

Zwiebel und Knoblauch klein hacken und in einer Pfanne anschwitzen bis sie Farbe bekommen. Faschiertes, Eier, Rosinen, die Gewürze, den Saft einer Zitrone und die Zwiebel-Knoblauchmischung vermengen. Nun eine Kuchenform mit Olivenöl ausfetten. Anschließend wird sie mit den Weinblättern ausgelegt, auch am Rand. Am Besten lässt man sie ein bisschen über den Rand schauen, damit man es dann gut einklappen kann. Die Tortenform wird mit dem Faschierten gefüllt und mit den Weinblättern bedeckt. Verziert wird das Ganze mit einigen Scheiben Zitrone. Die Form mit Alufolie bedecken und bei 180 Grad für 40 Minuten in den Ofen, danach die Folie abnehmen und noch einmal 10 Minuten backen, damit die Torte oben knusprig wird.

Wer möchte kann zum Faschierten auch Schafskäse oder vorgekochten Reis hinzufügen. Schmeckt auch herrlich!

Zutaten für die Sauce:
150ml Joghurt
250ml Sauerrahm
Frische Minze
Salz, Pfeffer

Joghurt und Sauerrahm mischen, würzen und mit der gehackten Minze vermengen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.