Pasta con Barba di Frate

Bei Barba di Frate, ins Deutsche übersetzt bedeutet Mönchsbart und gehört zur Gattung der Salzkräuter. Dies gibt auch schon einen Hinweis auf seinen Geschmack. Der Mönchsbart hat einen leicht salzigen Geschmack mit einer maritimen Note.

Barba di Frate (c) Oceanchefs

Da wir bekennende Fisch und Meeresfrüchte Fans sind haben wir uns bei unserem ersten kennenlernen mit Barba di Frate an eine Pasta Kreation gewagt. Unser Fazit zu Barba di Frate, wer vegane Meeresfrüchte möchte hat hier eine Möglichkeit – einfach Köstlich.

Zutaten für 2 Personen:
250g Pasta (optional Nero di Sepia)
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
200g Barba di Frate (Mönchsbart)
10 Cherry Tomaten
Olivenöl
Salz

Gleich zu Beginn dieses 10 Minuten-Rezepts wird viel warmes Wasser reichlich gesalzen und zum Kochen gebracht und die Pasta darin gekocht. Währenddessen werden die Zwiebel und der Knoblauch fein gehackt und mit Olivenöl angeschwitzt. Die Tomaten vierteln und den Barba di Frate gründlich waschen und in ca. 5 cm lange Stücke schneiden.
Eine Minute bevor die Nudeln gar sind kommen die Barba di Frate ins Nudelwasser und die Tomaten zu den Zwiebeln. Nun die Zwiebel mit einem großen Schöpfer Nudelwasser ablöschen und die fertigen Nudeln mit dem blanchierten Barba di Frate mit der Tomaten-Zwiebel-Sauce vermengen. Ganz zum Schluss noch mit einem großzügigen Schuss Olivenöl abschmecken und servieren.


Tipp: Im Nudelwasser befindet sich Stärke, die sich aus dem Nudeln gelöst hat. So wird die Sauce immer ein bisschen Sämiger als wenn man sie nur mit etwas Wasser streckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.