Panna Cotta mit Tonkabohnen

on

Panna Cotta ist eines der bekanntesten italienischen Nachspeisen und wird normalerweise mit Vanille gewürzt. Tonkabohnen sind eine tolle Alternative! Sie werden auch Mexikanische Vanille genannt und  stammen aus den Tropen Südamerikas. Preislich liegen Welten zwischen Tonkabohnen um 130 €/kg und echter Vanille um über 1000€/kg. Ihr Aroma ist süß und erinnert an Vanille, Marzipan und Waldmeister.

Zutaten:
500ml Schlagobers
60g Zucker
4 Blätter Gelatine
2 Tonkabohnen
Granatapfel (klicken und sehen wie man sie am Besten entkernt) oder Erdbeeren zum Garnieren

Der Schlagobers wird zusammen mit dem Zucker und den Tonkabohnen zum Kochen gebracht. Es soll nun 15 Minuten köcheln. Die Tonkabohnen werden nach dem Kochen herausgefischt und verworfen. Während dessen wird die Gelatine für mindestens 10 Minuten in kaltem Wasser zum Quellen eingelegt. Die gequollene Gelatine kommt zum gekochten Schlagobers und wird verrührt. Die heiße Maße wird anschließend in Förmchen gegossen und für mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank gestellt.

IMG_5638

Tonkabohnen bekommt ihr in Wien bei Babettes, Am Hof 13, 1010 Wien.

Wenn ihr ein klassisches Panna Cotta machen wollt, ersetzt die Tonkabohnen mit dem Mark einer Vanilleschote oder dem wesentlich günstigeren Vanillezucker. Die Formen die ihr wählt könnt ihr immer dem Anlass anpassen: in einem Weinglas, ein Auflaufförmchen oder in einem Glas mit Schraubverschluss. Letzteres eignet sich hervorragend um das Panna Cotta mitzunehmen.

IMG_5632