Erdbeer-Topfen Palatschinken

Palatschinken – jeder liebt sie! Jedoch werden sie oft zuhause nicht so gut wie in Restaurants. Ein paar Tipps und Tricks wie man auch zuhause die perfekte hauchdünne Palatschinke machen kann.

Zutaten für den Teig:
300 ml Milch
3-4 Eier
140 g glattes Mehl (bei Dinkel- oder Vollkornmehl braucht man mehr)
ca. 10g geschmolzene Butter
Prise Salz

Zutaten für die Füllung:
250g Topfen
Staubzucker
Eine Zitrone
Erdbeeren und Basilikum

IMG_0959

Für den Palatschinkenteig alle Zutaten zusammen in eine Schüssel geben und glatt rühren. Die geschmolzene Butter erst zum Schluss unter ständigen rühren einfließen lassen. Die Konsistenz sollte eher flüssig sein. Absoluter Tipp gegen Mehlklumpen: einmal mit dem Stabmixer aufsprudeln. Das macht den Teig zusätzlich auch noch schön flaumig. Am Besten nun im Kühlschrank für 2 Stunden ruhen lassen. Sollte der Teig danach zu dick geworden sein, einfach einen Schuss Milch oder Mineralwasser zugeben. Durch die Butter im Teig bleibt die Palatschinke nicht so leicht am Pfannenboden kleben und macht es geschmacklich noch ein bisschen besser.
Wir haben eine spezielle Palatschinkenpfanne. Diese zeichnet sich durch ihren besonders niedrigen Rand aus. Dadurch lassen sie sich leichter wenden. Ohne geht es natürlich auch.
Zum Herausbacken benutzen wir meist Butterschmalz oder normale Butter. Ist die Pfanne gut erhitzt, erst einen kleinen Schöpfer des Teiges eingießen und mit kreisenden Bewegungen  versuchen jede Ecke in der Pfanne zu füllen. Gewendet wird die Palatschinke dann, wenn sie sich durch Rüttelbewegungen leicht vom Pfannenboden löst.

IMG_0953

Für die Fülle die Zitrone heiß abwaschen, Schale abreiben und eine Hälfte auspressen. Danach zusammen mit dem Topfen und dem Staubzucker verrühren. Erdbeeren klein schneiden.
Nun können die Palatschinken gefüllt und gegessen werden.

Wir widmen dieses Rezept unserer Freundin Anna!