Küche18

Dieses mal wollen wir euch nicht mit Rezepten inspirieren, sondern mit einer Empfehlung für echte Kulinauten. Das Restaurant Küche18 am Beginn der  Währingerstraße erfüllt alle Ansprüche an gutes, abwechslungsreiches Essen. Bis jetzt war noch jeder Besuch ein voller Erfolg.

Für die Mutigen unter euch gibt es eine sich oft abwechselnde Speisekarte. Es werden Froschschenkel, Hühnerkrallen, 100 jährige Eier, Wellhornschnecken, Schweineohren, Quallensalat, Wakame Salat und alle möglichen Innerein angeboten. Auf Nachfragen wird einem dann noch erläutert wie welche Speise zubereitet wird oder welches  unbekannte Gemüse oder Gewürz sich auf angenehme Weise präsentiert.
Selbst haben wir schon unter anderem die Hühnerkrallen ausprobiert – ein interessantes, gutes und kulinautisch aufregendes Gericht. Viel ist nicht dran, aber ein Muss für jeden echten Kulinauten. Eine weitere echte Entdeckung ist der Quallensalat! Er besticht durch seinen guten, festen Biss und erinnert geschmacklich an die Weiten des Ozeans.

Für die weniger Mutigen unter euch findet sich auch reichlich auf der Karte. Ob Dim Sum, diverse Suppen oder Sushi, alles wird mit einem gewissen „Mehr“ serviert. Die Küche vermittelt mehr als wir es von den üblichen chinesischen Restaurants gewöhnt sind. Beim letzten Besuch haben wir Maki mit Ente und Jungzwiebel und Maki mit gebeiztem Fisch bestellt, wahrlich eine Bereicherung.

Preislich ist ein Besuch auch immer recht erschwinglich, um 20€ pro Person wird einem sehr viel geboten.

Für all jene die mehr über die Küche18 erfahren wollen, ihr findet sie im Internet unter www.kueche18.at.