Schwammerlsulz

Wenn wir selbst etwas zur kalten Platte beitragen wollen, so bietet sich eine Sulz an. Sie ist leicht vorzubereiten und kann schöne Farbakzente setzen.

IMG_7282

Zutaten:
300g Schwammerl (Eierschwammerl, Herrenpilz, etc.)
8 Blatt Gelatine
500ml Gemüse oder Rindssuppe
4 Blätter Kohl
2 Frühlingszwiebel

Die  vorzugsweise selbst gesammelten Schwammerl sehr gründlich reinigen und in einer beschichteten Pfanne ohne Öl anbraten bis sie kaum mehr Wasser verlieren und leicht Farbe annehmen. Die Schwammerl bei Seite stellen und auskühlen lassen. Die 8 Blätter Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten aufweichen, Blätter ausdrücken und anschließend in der heißen Suppe auflösen. Die Frühlingszwiebel hacken und die Kohlblätter kurz blanchieren, mit kaltem Wasser abschrecken und in 3cm breite Streifen schneiden.
Die Sulzform befeuchten und mit Frischhaltefolie auslegen. Nun kommen die Kohlblätter gefolgt von den Schwammerl und den Frühlingszwiebeln in die Form, ehe es mit der Suppe aufgegossen wird und für mindestens 3 Stunden kalt gestellt wird.
Sulz
Da jede Sulzform ein andere Größe hat, empfiehlt es sich diese vorher auszulitern  damit am Ende nicht zu wenig Suppe vorbereitet wurde. Wichtig ist, dass ihr auch noch die Anzahl an Gelatineblättern anpasst, für alle die nicht zu viel Denken wollen, hier ist die entsprechende Formel: Volumen in Liter * 16 = Gelatinebedarf in Blättern